Eindrücke aus dem Dome LAB

Sommer 2016 - Eindrücke aus der Dresdner Messe

 

Am Anfang standen vier Geschichten, die sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam ausgedacht haben. Danach wurde gemalt und gezeichnet, musiziert und gesungen, Töne wurden aufgenommen und alles am Computer bearbeitet. Mit einer Tänzerin entwickelten die Jugendlichen Choreographien und Tanzbewegungen zu den Geschichten. Jeden Abend gab es ein kleines Showing der aktuellen Arbeitsstände, um zu proben und sich gegenseitig Feedback zu geben.

Nach den ersten drei Workshoptagen ist die 200 Quadratmeter große Leinwand nicht mehr so leer, wie zu Beginn des Schülercamps. In der großen Messehalle herrscht eine kreative Arbeitsatmosphäre. Zwei Mädchen komponieren an einem Keyboard die Titelmusik für ihr Stück, über einen Scanner werden im Minutentakt gezeichnete Kraken, Fische und Taucher digitalisiert und aus dem Dome erklingen orientalische Gesänge kombiniert mit Beatbox-Tönen. Die Tänzerin probt mit drei Jungs und einem Mädchen eine Kampfszene, der Medieningenieur trinkt einen Kaffee, da alle Jugendliche gerade beschäftigt sind.

Jetzt für die Herbstferien

im Deutschen Hygiene-Museum Dresden anmelden!

 

Kurs 5:

Mo. 09. – Sa. 14.10.2017

Aktuelles

Radio-Beitrag des MDR über das DomeLAB im Deutschen Hygiene-Museum Dresden von Lucas Görlach

Präsentation des Dome LAB Schülercamps beim mb21-Festival in den Technischen Sammlungen (Dresden) am 13. November 2016.

Beitrag über das Schülercamp beim MDR ab Min 9:00 (http://www.mdr.de/donnerwetter/videopodcast102.html)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© spectra Neo gemeinmützige Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)