Was wird im Kreativ Camp gemacht?

360-Grad Kuppelprojektionen sind vor allem aus Planetarien bekannt, sie umhüllen den Zuschauer vollkommen. Die Technologie wird im kreativ-künstlerischen Bereich bisher noch relativ wenig eingesetzt, bietet aber große Potentiale. Die Kuppel, für die die Teilnehmer im Rahmen des Kreativ Camps eine Projektion erarbeiten, hat einen Durchmesser von 10 Metern und eine Höhe 6,4 Metern.

 

Jeder Teilnehmer spezialisiert sich auf einen der drei Bereiche: 

Grafik & Projektion

 

Einführung in Technik und Funktionsweise der 360-Grad-Kuppelprojektion

 

Gestaltung und Umsetzung eigener visueller Konzepte, Grafiken und Animationen

 

Musik & Sound

 

Einführung in Musikproduktion, Komposition und Soundbearbeitung für den eigenen 360-Grad-Sound

Tanz & Ausdruck

 

Unterstützung der Teilnehmer bei der Erarbeitung einer eigenen Choreografie für die Abschluss-performance

In der Zusammenarbeit mit Gleichaltrigen werden Teamfähigkeit und soziale Kompetenzen gestärkt. Die Ergebnisse der Workshops werden in einer Performance zusammengeführt und am letzten Tag des Kreativ Camps den Eltern, Freunden und Bekannten präsentiert. 

 

Parallel zu der Arbeit in den Workshops werden die Teilnehmer gecoacht. Dazu gehören:

  • persönliche Gespräche
  • gruppendynamische Übungen
  • Entwicklung von individuellen Aufabenstellungen für die Teilnehmer

Lust bekommen? Sei dabei!

 

Winterferien 2018

Kurs 1: 12.02. bis 17.02.2018

Kurs 2: 19.02. bis 24.02.2018

Eindrücke

Radio-Beitrag | Hitradio RTL

Video-Beitrag | Cynetart-Festival

Druckversion Druckversion | Sitemap
© spectra Neo gemeinmützige Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)